vita-life®

Wiesmann-Roadster


Im November 2000 begann Deutschlands kleinste Automobilmanufaktur Wiesmann dank Unterstützung der Bank Ehinger und vita-life® International mit dem Bau des Wiesmann Roadster "Edition Special Olympics Monaco". Nach 650 Stunden Handarbeit war das exklusive Einzelstück angefertigt.





Prinz Albert, Mireille Calmes, Oliver Sodeik und Andreas Guenther

Am 21. Januar 2001 war es dann soweit.

Im Rahmen der traditionsreichen Rallye Monte Carlo wurde das einzigartige Fahrzeug der internationalen Presse vorgestellt und der Schlüssel an den Schirmherr des Projekts Prinz Albert von Monaco übergeben. Schon bei diesem ersten Auftritt war klar: ein "Star" ist geboren. Von nun an sorgte der Wagen in den monegassischen Landesfarben bei jedem öffentlichen Auftritt für Aufsehen. Als Botschafter von Special Olympics und der vita-life® World Health & Sports Foundation machte er somit auf die Bedürfnisse geistig behinderter Menschen aufmerksam.



Ein Special-Olympics-Athlet, Prinz Albert, Jonny Halliday und Oliver Sodeik

Neben hunderten von Special-Olympics-Sportlern begeisterte der Wiesmann Roadster "Edition Special Olympics Monaco" auch zahlreiche prominente Persönlichkeiten, die sich spontan dazu bereit erklärten, das Projekt zu unterstützen. Prinz Albert lud unter anderem Pop-Legende Jonny Halliday und Formel-1-Boss Bernie Ecclestone zu einer Spritztour in dem exklusiven Einzelstück ein.

 



Der Wiesmann Roadster Edition "Special Olympics Monaco" vor dem Hotel Klosterbräu in Seefeld

Neben seinen Live-Auftritten war der Wagen auch Thema vieler Fernseh- und Zeitungsberichte und warb somit erfolgreich für die Belange von Special Olympics.

Am 6. Oktober 2001 wurde der Wiesmann Roadster "Edition Special Olympics Monaco" im Rahmen der 2. World Health & Sports Promotion in Seefeld versteigert. Für die Patronanz hatte Prinz Albert den Weltklasse Sprinter Frankie Fredericks, Dame Shirley Bassey und den ehemaligen Tennisprofi Ilie Nastase nach Tirol entsendet. Für DM 300.000,- ersteigerten die Besitzer des Hotel Klosterbräu Sigi und Christina Seyrling das Prachtstück.

Von der Spende, die zu 100 Prozent an Special Olympics Monaco ging, konnte die Special Olympics Schwimm-EM in Monte Carlo komplett finanziert werden. Dort traten im April 2002 über 600 Sportler mit geistiger Behinderung aus 32 Nationen gegeneinander an.

 

Inzwischen steht der Wiesmann Roadster "Edition Special Olympics Monaco" wieder der vita-life® WHSF zur Verfügung und ist als Botschafter für Special Olympics und die WHSF im Einsatz.

 

 

 


Spezifikationen

Modell: Wiesmann-Roadster "Edition-Special Olympics Monaco"

Karosserie: GFK Glasfaser mit Stahlgitterrohrrahmen

Motor: BMW M3

Hubraum: 3,2 Liter / 321 PS

Beschleunigung: 6 Sek. 0 auf 100

Geschwindigkeit: V/max 250 km/h

Bauzeit: 650 Stunden Handarbeit

Sponsoren: vita-life® international, Hotel Klosterbräu Seefeld, Wiesmann Auto-Sport, Bank Ehinger

Wert: steigend (um zu helfen, nie zu viel)

Inhaber: vita-life® World Health & Sports Foundation

nach oben